Dokumentation


Die Dokumentation der Veranstaltung kann hier heruntergeladen werden.


Anfahrt




Anfahrtsskizze (Bild anklicken zum vergrößern)


Hamburger Forum Nahversorgung


Wie können öffentliche und private Akteure die Nahversorgung sichern?

Welche Rolle spielen die Zentren?

 

Fachtagung in Hamburg am 23.10.2007

 

Veranstalter: Handelskammer Hamburg

Organisation: raum + prozess, Stadt + Handel

Veranstaltungsort: Albert-Schäfer-Saal, Handelskammer Hamburg

Moderation: Mone Böcker, raum + prozess

 

Download des Programm-Flyers als PDF-Datei (180 KB).


Programm


09:00 Uhr  Öffnung des Tagungsbüros
 
09:30 Uhr Begrüßung 
 Andreas Bartmann, Vizepräses der Handelskammer Hamburg 
 Mone Böcker, raum + prozess
 
 Versorgung und Urbanität - Quartiers- und Stadteilzentren als Grundelemente der europäischen Stadt
Prof. Dr. Thomas Krüger, HafenCity Universität Hamburg
 
 Nahversorgung als Basis der Zentrenbildung - Ausprägung und Beispiele zwischen moderner Tradition und Anachronismus
Ralf Beckmann, Stadt + Handel, Dortmund
 
 Kaffeepause
 
 Podiumsdiskussion: 
 Zwischen Hamburg und Heide - Nahversorgung in der Metropolregion 
 Moderation: Mone Böcker, raum + prozess 
 Bernd Enge, Geschäftsführer Glasmeyer & Co, Niemerszein & Co, Hamburg 
 Edgar Goedecke, Bürgermeister der Samtgemeinde Nordkehdingen 
 Detlev Palm, Bürgermeister der Stadt Reinbek 
 Wilhelm Schulte, Leiter des Amtes für Landes- und Landschaftsplanung der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg
 
12:30 Uhr Mittagspause
 
13:30 Uhr Beispiele aus der Praxis: Vertiefung des Themas in vier parallelen Workshops
 
 Workshop 1: Welche kommunalen Strategien und standortbezogenen Kooperationen stärken die Mitte und sichern die Nahversorgung? 
 Moderation: Heiner Schote, Handelskammer Hamburg
 
 Inputs: 
 Kommunales Einzelhandelskonzept Münster
Thomas Zacharias, Wirtschaftsförderung Münster 
 Stärkung des Ortszentrums - BID Rissen
Henrik Strate, BID-Initiative Rissen 
 Innovative Wochenmarktkonzepte
Wilfried Thal, Landesverband des Ambulanten Gewerbes und der Schausteller Hamburg e.V.
 
 Workshop 2: Von der neuen Tante Emma bis zum Verbrauchermarkt: Welche Betriebskonzepte für welche Zentren? 
 Moderation: Michael Zeinert, IHK Schleswig-Holstein
 
 Inputs: 
 Starke Magneten für Stadtteilzentren
Theodor Floreth, Expansionsleiter Nord, REWE Deutscher Supermarkt 
 Kleinflächenkonzepte - Lebendige Marktplätze für Stadt- und Ortsteile
Frank Eisoldt, ews group, Lübeck 
 Möglichkeiten und Grenzen der Migrantenökonomie in der Nahversorgung
Kazım Abacı, Unternehmer ohne Grenzen e.V., Hamburg
 
 Workshop 3: Wie können regionale Einzelhandelskonzepte und interkommunale Kooperationen zur Sicherung der Nahversorgung beitragen? 
 Moderation: Ernst Hansen, Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein
 
 Inputs: 
 Regionales Einzelhandelskonzept Östliches Ruhrgebiet
Stefan Postert, IHK im mittleren Ruhrgebiet zu Bochum 
 Interkommunale Bestandsaufnahme der Nahversorgung
Jürgen Lutz, IHK Stade 
 Interkommunales Forum Einzelhandel Südstormarn, Südwest Hzgt. Lauenburg, Hamburg-Ost
Dr. Christoph Krupp, Bezirksamtsleiter Bergedorf
 
 Workshop 4: Was können Wohnungsunternehmen zur Aufwertung von Wohnquartieren im Bereich Nahversorgung tun? 
 Moderation: Mone Böcker, raum + prozess
 
 Inputs: 
 Nahversorgung eine Aufgabe für Wohnungsunternehmen!?
Volker Ruiters, DOGEWO, Dortmund 
 TaLa-Treff in Norderstedt
Peter Finke, Bauverein der Elbgemeinden 
 Schnelsen-Süd Center
Harald Schulze, GWG Gewerbe (SAGA GWG)
 
15:00 Kaffeepause
 
15:30 Podiumsdiskussion:
Konsequent und kooperativ – Öffentliche und private Akteure für eine zukunftsfähige Nahversorgung 
 Moderation: Bernd Reichhardt, Syndikus der Handelskammer Hamburg 
 Edgar Goedecke, Bürgermeister der Samtgemeinde Nordkehdingen 
 Dr. Wolfgang Grimme, Landrat des Kreises Pinneberg 
 Willi Hoppenstedt, Vorstandsmitglied SAGA GWG 
 Dr. Christoph Krupp, Bezirksamtsleiter Bergedorf 
 Cord Wöhlke, Geschäftsführer der Iwan Budnikowsky GmbH & Co. KG, Hamburg
 
16:30 Ende der Veranstaltung